STB-Ligen Gerätturnen weiblich - News




Zum News Archiv



13.07.2016

Kreisligen haben begonnen

Am 9. Juli begann mit dem 1. Wettkampftag der Kreisliga-B-Ost in Böbingen die Saiaon der Kreisligen des Schwäbischen Turnerbundes. Mit 150,2 Punkten konnte sich das Team des TSV Süßen II souverän mit über 8 Punkten Vorsprung auf den zweitplatzierten TV Herlikofen den Tagessieg sichern. Auf Platz drei kamen Punktgleich mit 141,1 Punkten die Gastgeberinnen des TSV Böbingen mit den Turnerinnen des TV Wetzgau II. In der Einzelwertung turnte sich Franka Schneider vom TSV Süßen mit 48,2 Punkten auf den 1. Platz. Die Tageshöchstnote erhielt Nicole Riede vom TV Wetzgau am Boden mit 14 Punkten.

Am 8. Oktober geht es dann zum Entscheidenden 2. Wettkampftag der Kreisliga-B-Ost nach Lippoldsweiler.

In Weinstadt fand am 10. Juli der 1.Wettkampftag der Kreisliga-B-Mitte statt. Hier turnten sich die Turnerinnen des TSV Wernau mit 138,95 Punkten auf den 1.Platz. Platz 2 ging an die WKG Derendingen-Kirchentellinsfurt II mit 136,3 Punkten und die KSG Gerlingen wurde Dritter. Beste Vierkämpferin wurde Mira Lindner von der KSG Gerlingen mit 48 Punkten. Die Tageshöchstnote von 13,25 Punkten ging an Jessica Roosz vom TSV Wernau.

Ebenfalls in Weinstadt ging auch die Kreisliga-A-Mitte an die Geräte. Auf Platz 1 kamen die Turnerinnen des TSV Lorch mit 143,4 Punkten. Knapp dahinter auf Platz 2 folgte der TSV Laichingen. Der 3.Platz erreichten die Mädels der WKG Derendingen-Kirchentellinsfurt I. Beste Einzelturnerin war Maike Drechsler mit 51,9 Punkten vom TSV Laichingen. Mit 14,1 Punkten erhielt sie auch die Tageshöchstnote am Boden.

Für die Kreisligan-B, und A-Mitte geht es am 9. Oktober in Natheim beim 2. Wettkampf um die Platzierungen.

16.03.2016

Bezirksliga: Ellhofen I holt sich den Tagessieg - MTV Stuttgart II bleibt Tabellenführer

Am vergangenen Sonntag trafen sich die Frauen der Bezirksliga Staffel 1 für ihren 2. Wettkampftag in der Turnhalle des KSV Hoheneck wieder.

Innerhalb der Liga genießt man den klaren und straffen Zeitplan, denn so hat jeder die gleiche Einturnzeit am Gerät und der Wettkampf ist fast immer pünktlich fertig. Auch wenn es an diesem Sonntag teilweise etwas länger gedauert hat eh der Gerätewechsel bekannt gegeben wurde, sollte an dieser Stelle ein ganz großes Lob an alle Kampfrichter gehen, die es geschafft haben mit fairen Wertungen den Wettkampf ganze 20 Minuten vor dem eigentlichen Zeitplan zu beenden. TOLLE LEISTUNG!

Am Ende holte sich der TSV Ellhofen I mit zwei Gerätesiegen (Boden und Stufenbarren) und insgesamt 171,70 Punkten den ersten Platz, vor dem MTV Stuttgart II mit einem Gerätesieg am Sprung und 170,30 Punkten. Auf den dritten Platz schaffte es die SG Sonnenhof-Großaspach I mit ebenfalls einem Gerätesieg (Schwebebalken) und 167,50 Punkten. Die KTV Hohenlohe III erreichte mit 160,90 Punkten Platz 4, dicht gefolgt vom TSV Wasseralfingen I mit 160,45 Punkten auf Platz 5. Mit 155,95 Punkten turnten sich die Mädels der WKG Gäu-Schönbuch IV auf Platz sechs, vor dem TSV Lippolsweiler I (7. Platz; 154,25 Punkte) und dem SB Heidenheim III (8. Platz; 152,15 Punkte).

Die Tageshöchstwertung am Sprung erreichte die Turnerin Anica Rodewald vom MTV Stuttgart (12,00 Punkte). Chiara Beer (TSV Ellhofen I) hat mit 9,95 Punkten die besten Stufenbarrenübungen gezeigt. Die schönste Balkenübung zeigte Lara Schützle von der SG Sonnhof-Großaspach I (12,95 Punkte) und die beste Bodenübung kam ebenfalls aus diesem Verein (Marianna Sirokas; 12,55 Punkte).  

Die Tabellenplätze haben sich aufgrund der heutigen Ergebnisse verändert. Der MTV Stuttgart II bleibt weiterhin Tabellenführer (15 Punkte), dicht gefolgt vom TSV Ellhofen I (14 Punkte). Die KTV Hohenlohe rutscht auf Platz 3 (12 Punkte) und mit nur einem Tabellenpunkt weniger ist auch die SG Sonnhof-Großaspach I dicht hinter dem Tabellen-Dritten. Der letzte Wettkampf am 16.04.2016 in Meßstetten entscheidet über die Teilnahme an der Relegation am 08.05.2016. Noch ist alles offen. Es bleibt also spannend und abzuwarten wie der 3. Staffeltag der Bezirksliga verläuft.

Wir danken dem KSV Hoheneck für die Ausrichtung und Organisation des Wettkampfs. Ebenso soll allen Kampfrichter/innen und freiwilligen Helfern vor Ort gedankt sein.

                                                                                                                                                                         Anica Rodewald

15.03.2016

Hohenlohe I wird Oberligameister 2016 und Heidenheim II wird Meister der Verbandsliga

Nach dem 3. Ligawochenende stehen in diesem Jahr bereits die ersten Meister und Absteiger fest. In der Oberliga sicherten sich die Turnerinnen der KTV Hohenlohe I nach 3 Siegen bei 3 Ligawettkämpfen souverän den Meistertitel mit 5 Tabellenpunkten vor Vizemeister TV Wetzgau II die insgesamt 19 Tabellenpunkte erturnten. Knapper war der Kampf um Platz 3. Mit je 16 Tabellenpunkten für den SSV Ulm II und dem SV Hülben I mussten die erturnten Wertungspunkte entscheiden. Bei 551,15 Punkten zu 546,65 Punkten hatten die Ulmerinnen knapp die Nase vorn und erreichten mit Platz 3 das Treppchen. Auf Platz 5 kam der VfL Kirchheim II mit 14 Tabellenpunkten. Der TB Neckarhausen II auf Platz 6 und die WKG Gäu-Schönbuch auf Platz 7 müssen im Mai in die Relegation. Die Spvgg Holzgerlingen I steigt als Achtplatzierter direkt in die Verbandsliga 2017 ab.

Als beste Mehrkämpferin der Oberliga 2016 erreichte Lea Voith vom VfL Kirchheim II beim 1. Wettkampf in Ingelfingen 51,95 Punkte und mit 14,35 Punkten erreichte sie am Balken auch die höchste Wertung in der Saison 2016.

Ebenfalls klar konnte sich der SB Heidenheim II mit 4 Punkten Vorsprung den Titel des Verbandsligameisters 2016 erturnen. Vizemeister wurde der TSV Schmiden I mit 19 Tabellenpunkten. Platz 3 ging an die TSG Backnang II vor der TSG Tübingen I. Auch hier entschied bei je 15 Tabellenpunkten die Gesamtzahl der Wertungspunkte. Hier hatte Backnang 8.85 Punkte mehr. Auf Platz 5 folgt die TSG Balingen II mit 14 Punkten. Der KSV Hoheneck II auf Platz 6 sowie der TSV Urach I als Siebter müssen in die Relegation. Den direkten Abstieg in die Landesliga 2017 muss der TV Feldrennach I als Tabellenachter antreten. 

Das höchste Mehrkampfergebis in der Verbandsliga 2016 erreichte Sonja Lubitz von der TSG Balingen II mit 49,70 Punkten beim 2. Wettkampfwochenende in Berkheim. Ausserdem erturnte sie auch mit 13,90 Punkten die höchte Wertung in der Verbandsliga 2016 beim 1. Wettkampfwochenende am Boden.

01.03.2016

2. Ligawochenende vom 5.-6. März in Berkheim

Nach den 1. Ligawettkämpfen 2016 in Ingelfingen konnte sich in der Oberliga die KTV Hohenlohe I mit 185,4 Punkten knapp vor dem TV Wetzgau I (184,25 P.) auf Platz 1 turnen. Ebenso trennen die Plätze 3-5 (Hülben I 182,15 P., Kirchheim II 180,5 P., Ulm II 179,65 P.) nur 3,5 Punkte. Auf Platz 6 bildet der TV Neckarhausen II mit 176,4 Punkten das "Mittelfeld" mit 4 Punkten Abstand zu Platz 7 Gäu-Schönbuch II 172,35 P. und dem 8. Spvgg Holzgerlingen I mit 172,25 Punkten. Als beste 4-Kämpferin erturnte Lea Voith von Kirchheim 51,95 Punkte und erreichte am Balken mit 14,35 Punkten auch die Tageshöchstwertung in der Oberliga.

Nicht weniger spannend sind die Ergebnisse in der Verbands- und Landesliga nach dem 1. Wettkampf.

In der Verbandsliga setzte sich Aufsteiger TSG Backnang II (185,65 P.) als beste Mannschaft in Ingelfingen durch. Knapp dahinter belegte der SB Heidenheim II mit 184,3 Punkten Platz 2. Die TSG Balingen II mit 180,55 Punkten auf Platz 3 und der TSV Schmiden mit 173,45 Punkten auf Platz 4, bilden momentan das "Mittelfeld" in der Verbandsliga. Mit 170,5 Punkten erreichte die TSG Tübingen I Platz 5 knapp vor dem 6. KSV Hoheneck II mit 170,05 Punkten und dem TSV Urach I mit 168,95 Punkten auf Platz 7. Leicht abgeschlagen mit 158,9 Punkten folgt der TV Fedrennach I auf dem 8. Platz. In der Einzelwertung erreichte Carolin Wiedmann vom SB Heidenheim II mit 48,6 Punkten den 1. Platz. Die Tageshöchstnote in der Verbandsliga erturnte Sonja Lubitz von der TSG Balingen II am Boden mit 13,9 Punkten.

Nur 10,75 Punkte trennen den Tabellenführer TG Böckingen I (170,25 P.) vom achtplatzierten WKG Gäu-Schönbuch III (159,5 P.) nach dem ersten Landesligawettkampf. Auf den Plätzen 2 und 3 folgen die KTV Hohenlohe II mit 170,05 Punkten und die TG Weissach im Tal I mit 169,75 Punkten. Das große "Mittelfeld" führt der MTV Ludwigsburg I mit 165,75 Punkten auf Platz 4 an. Knapp dahinter folgt auf Platz 5 der TuS Metzingen I mit 165,4 Punkten. Platz 6 erreichte die TSG Bodelshausen I (164,45 P.) und auf Platz 7 kam der TSV Süßen I mit 163,45 Punkten. Beste 4-Kämpferin war Lilli Großhans von der TSG Böckingen I mit 44,4 Punkten. Sie erturnte auch die Tageshöchstnote der Landesliga mit 13,2 Punkten am Boden.

Am kommenden Wochenende geht es dann in Berkheim zum 2. Wettkampfwochenende an die Geräte. Die Oberliga beginnt am Samstag um 12 Uhr. Danach geht es um 16 Uhr mit der Verbandsliga weiter. Den Wettkampftag am Sonntag eröffnet die Landesliga um 11.30 Uhr und am Sonntagnachmittag um 15.30 Uhr gehen dann die Turnerinnen der Bezirksliga Staffel II zu ihrem Ligaauftakt 2016 an die Geräte.

22.02.2016

MTV Stuttgart gewinnt ersten Wettkampftag der Bezirksliga Staffel 1

Alle Jahre wieder! Auch in diesem Jahr lud zum ersten Staffeltag der Bezirksliga die KTV Hohenlohe in die Hallen von Ingelfingen ein.

Die Turnerinnen konnten es kaum erwarten nach der 20-minütigen allgemeinen Aufwärmung an die Geräte zu gehen. Gespannt wurde nach rechts und links geschaut. Was haben die anderen Mannschaften für neue Elemente gelernt? Was können die Neuzugänge? Was sitzt bombenfest und wo gibt es Schwächen?

Nach dem großen Einlaufen und kurzen Vorstellen der diesjährigen Mannschaften begann der Wettkampf der Bezirksliga Staffel I pünktlich um 11.30 Uhr.

Schon zu Beginn der ersten Übungen bemerkte man eine tolle Stimmung in der Halle zwischen den einzelnen Mannschaften. Hier wurde geklatscht, mitgezittert, herausragende Übungen und Elemente der anderen Turnerinnen gewürdigt und auch bei Abstürzen mitgefühlt.  An diesem Tag blieben alle verletzungsfrei, sodass bislang auf keine Turnerin im nächsten Wettkampf verzichtet werden muss.

Auch der Live Ticker des STB wurde nach Beendigung jeder Übung aktiviert und nervös verfolgt. Mit der Eingabe in den Laptop waren die Ergebnisse online abrufbar. Man muss an dieser Stelle einfach noch einmal erwähnen, was für ein tolles und super nachvollziehbares System den Turnerinnen, Zuschauern und Trainer/innen an die Hand gegeben wird. Einfach klasse!

Am Ende holte sich der MTV Stuttgart II mit zwei Gerätesiegen (Sprung und Stufenbarren) und insgesamt 164,45 Punkten den ersten Platz, vor der KTV Hohenlohe III mit einem Gerätesieg am Schwebebalken und 162,70 Punkten. Auf den dritten Platz turnte sich der TSV Ellhofen I mit 160,30 Punkten. Die Aufsteiger SG Sonnenhof-Großaspach I waren zusammen mit dem TSV Lippolsweiler I (5. Platz)  am Boden die stärkste Mannschaft an diesem Tag und erreichten mit 158,15 Punkten am Ende einen vierten Platz. Mit 155,75 Punkten turnten sich die Mädels des TSV Wasseralfingen I auf Platz sechs, vor den aus der Kreisliga aufsteigenden WKG Gäu-Schönbuch IV (7. Platz; 149,50 Punkte) und dem SB Heidenheim III (8. Platz; 140,50 Punkte).

Die Tageshöchstwertung am Sprung erreichte die Turnerin Anica Rodewald vom MTV Stuttgart (11,90 Punkte für einen Yama). Felicitas Fiedler (MTV Stuttgart) und Theresa Tucek (TSV Wasseralfingen) haben mit 9,00 Punkten die besten Stufenbarrenübungen gezeigt. Die schönste Balkenübung zeigte Patrizia Mertz von der KTV Hohenlohe und wurde dafür mit 12,60 Punkten vom Kampfgericht belohnt. Gleiches gilt für Lena Henrich (TSV Ellhofen) am Boden. Sie erreichte hier die Höchstpunktzahl von 12,35 Punkten.

Wir danken der KTV Hohenlohe für die Ausrichtung des Wettkampfs und einen erfolgreichen ersten Staffeltag. Ebenso soll allen Kampfrichter/innen und freiwilligen Helfern vor Ort gedankt sein.

Wir alle freuen uns auf den nächsten Wettkampf am 13. März 2016 in Hoheneck.

                                                                                           Anica Rodewald

16.02.2016

Ligastart 2016 in Ingelfingen

Am 20. und 21. Februar gehen die Turnerinnen der STB-Ligen in Ingelfingen zum Ligaauftakt an die Geräte. Mit insgesamt 40 Mannschaften in 5 Ligastaffeln wird jede Mannschaft an 3 Wettkampftagen auf Punktejagd gehen. In Ingelfingen macht die Verbandsliga am Samstag um 12 Uhr die Ligaeröffnung. Bis auf den TSV Urach I und der KSV Hoheneck II sind in diesem Jahr gleich 6 andere Mannschaften wie noch im letzten Jahr dabei. Mit der TSG Backnang II, TSG Balingen II und dem TSV Schmieden I gibt es 3 Aufsteiger aus der Landesliga. Von der Oberliga kommen der SB Heidenheim II, TSG Tübingen I und der TV Feldrennach in die Verbandsliga.

Ebenfalls am Samstag beginnen die Mannschaften der Oberliga um 16 Uhr die diesjährige Ligasaison. Mit Holzgerlingen I, SSV Ulm II, dem SV Hülben und Oberliga-Vizemeister KTV Hohenlohe I, bleiben 4 Mannschaften aus dem letzen Jahr der Oberliga 2016 erhalten. Neu hinzu kommt aus der Regionalliga der TV Wetzgau I, sowie Verbandsligameister VfL Kirchheim II und die Aufsteiger Neckarhausen II und Gäu-Schönbuch II.

Mit der Bezirksliga-Staffel I geht es dann am Sonntag um 11.30 Uhr weiter. Durch die Aufstockung der beiden Bezirksligen auf jeweils 8 Mannschaften, setzt sich die Staffel I mit folgenden Manschaften zusammen: TSV Ellhofen I, TSV Lippoldsweiler I, SG Sonnenhof-Großaspach I, TSV Wasseralfingen I, MTV Stuttgart II, SB Heidenheim III, KTV Hohenlohe III und die WKG Gäu-Schönbuch IV.

Den Abschluss am ersten Wettkampfwochenende der STB-Liga 2016, macht am Sonntagnachmittag die Landesliga um 15.30 Uhr. Mit 5 neuen Mannschaften ergibt sich ähnlich wie in der Verbandsliga eine sicherlich interessante Konstellation in der diesjährigen Landesliga. Zu den Letztjährigen Landesligisten KTV Hohenlohe II, TG Böckingen I und KTG Gäu-Schönbuch III, gesellen sich in diesem Jahr die Verbandsligaabsteiger TuS Metzingen I, MTV Ludwigsburg I und der TSV Süßen I. Außerdem kommen noch die 2 Bezirksligameister TSG Bodelshausen I und die SG Weissach im Tal I hinzu.

Die Bezirksliga Staffel II wird erst in 2 Wochen, am 6. März in Berkheim beginnen.